News & Aktuelles

So

28

Sep

2014

ERSTE SIMRACINGEXPO EIN GROSSER ERFOLG

Rund 12.000 Besucher haben einen Blick in die virtuelle Racing-Welt geworfen

München, 25. September 2014 – Zum ersten Mal fand am vergangenen Wochenende die SimRacingEXPO am Nürburgring statt – parallel zum Rennen der Blancpain Endurance Series. Rund 12.000 Besucher zählte die SimRacingEXPO, die zeitgleich zum realen Rennen die virtuelle Seite des Rennsports aufgezeigt hat.

Diese Mischung begeisterte nicht nur die Besucher sondern auch Rennfahrer der Blancpain Endurance Series. So kam beispielsweise Bernd Schneider mit seinen Kollegen Sergey Afanasiev und Maximilian Buhk am PlayStation Stand vorbei und holte einen Besucher ab, der eine Runde mit ihm in einem Mercedes SLS AMG über den Ring drehen durfte. Ebenfalls bei der Messe waren Christopher Mies und Marc Basseng. Sie nutzten die freie Zeit zwischen Qualifying und Rennen für einen Ausflug in die virtuelle Rennsportwelt und nahmen an dem Wettbewerb um die erste ADAC SimRacing Trophy in Zusammenarbeit mit RaceRoom teil und landeten auf dem 11. (Mies) bzw. 20. Platz (Baseng). Über 2.700 Gesamtteilnehmer hatte dieser Wettbewerb, für den sich bereits im Vorfeld 2.600 Personen online, sowie 100 Messebesucher vor Ort qualifizieren wollten.

Das Finale wurde per Livestream online übertragen, rund 6.500 Personen haben von zu Hause aus den Wettbewerb verfolgt der vor der größten Videowall Europas ausgetragen wurde. Auch an den Ständen von SLT und Ellip6 tummelten sich die Besucher um die neueste Simulatoren Technik zu testen. D-BOX und Vesaro begeisterten mit einem Simulator mit 55“ curved UHD OELD Bildschirm, der nicht nur Blickfang sondern auch Gesprächsthema auf der Messe war. Bei iRacing kamen die Games-Fans auf ihre Kosten und konnten eines der realistischsten Rennspiele testen. Außerdem war Project Cars auf der SimRacingEXPO vertreten, das neuen Rennspiel-Highlights aus dem Hause Slightly Mad Studios, das erst am 21. November erscheint. Auch RaceRoom sorgte für ein Highlight am Stand: Die Oculus 2 konnte hier bereits getestet werden.

„Wir freuen uns sehr, dass die erste SimRacingEXPO so gut angenommen wurde“ so Norman Simon von der Agentur Norman2. „Die Besucherzahlen sprechen für sich: Virtuelles Racing begeistert“. Auch Marc Hennerici vom Veranstalter ADAC Mittelrhein e.V. ist vom Erfolg der SimRacingEXPO begeistert: „Viele Besucher, tolle Aussteller, ein spannender Wettbewerb – unsere Vorstellungen wurden auf jeden Fall erfüllt“.

Nach dem Erfolg der ersten SimRacingEXPO steht einer Wiederholung in den nächsten Jahren nichts im Wege. Fotos und Eindrücke der erste SimRacingEXPO gibt es auf www.nr1000.de

0 Kommentare

Fr

19

Sep

2014

iRacing jetzt auch auf dem Nürburgring

München, 19. September 2014 – iRacing.com Motorsport Simulations, die realistischste Autorennsimulation der Welt, gab bekannt, dass auch der berühmte Nürburgring zukünftig zum Rennstreckenkatalog des Spiels zählen wird, der Laserscans von mehr als 65 Strecken aus aller Welt umfasst. Nach Lizenzvereinbarung von iRacing.com mit Aston Martin Racing und der Bekanntgabe, dass die Nutzer des Spiels die 1-Milliarde-Runden-Grenze geknackt haben, ist dies die jüngste einer Reihe positiver Entwicklungen bei iRacing.com.


Mit der Aufnahme des Nürburgring in den iRacing-Streckenkatalog, die heute beim iRacing Nürburgring 1000 bekanntgegeben wurde, erhalten die mehr als 52.000 iRacer weltweit die Möglichkeit, virtuelle Versionen der 20,8 km langen Nordschleife, der 5,15 km langen Grand-Prix-Strecke sowie einer Kombination aus beiden Strecken zu fahren. Die Veröffentlichung der neuen Strecken ist für 2015 geplant. Zur Feier der neuen Sponsorenpartnerschaft mit dem Nürburgring bietet iRacing Autorennfans unter www.iracing.com/Nürburgring1000 eine kostenlose, dreimonatige Mitgliedschaft an.


„Mit der Partnerschaft zwischen iRacing und dem Nürburgring kommen eine ultramoderne Autorennsimulation und eine Rennstrecke zusammen, die weithin als die aufregendste der Welt gilt", erklärt Steve Myers, Executive Vice President und Executive Producer von iRacing.com. „Es ist uns eine große Freude und Ehre, unseren Mitgliedern zukünftig die Nordschleife und die Grand-Prix-Strecke anbieten zu können, und wir sind uns sicher, dass die iRacer von dieser Nachricht ebenfalls begeistert sein werden.“


„Wir freuen uns sehr, dass iRacing seinen Katalog faszinierender Rennstrecken um die Nordschleife und die Grand-Prix-Strecke erweitert“, so Dr. Karl-Josef Schmidt, General Manager, Nürburgring. „Dank iRacing können nun auch Rennfans und Simulationsfahrer aus aller Welt, die keine Gelegenheit haben, zum Nürburgring zu reisen, die Herausforderung dieser legendären Strecken annehmen.“


Auf iRacing.com können Motorsportliebhaber und Gaming-Fans rund um die Welt mit mehr als 40 detailgetreu dargestellten Rennwagen auf 65 per Laserscan virtualisierten Straßen-, Rund- und Rennstrecken in offiziellen oder privaten Rennen online gegeneinander antreten. Von der GT- bis zur NASCAR-Serie, von Grand-Prix- bis zu Prototypen- und IndyCar-Rennen: iRacing bietet Renn-Fans die realistischsten Autorennerlebnisse, die man sich vorstellen kann, bequem zu Hause am eigenen PC oder Mac. Mit buchstäblich Tausenden offiziellen Rennen wöchentlich findet sich auf iRacing jederzeit ein würdiger Renngegner.

0 Kommentare

Do

18

Sep

2014

ABLAUF DER SIMRACINGEXPO 2014

Die Highlights der ersten SimRacing Messe im Ablaufplan

München, 18. September 2014 – In zwei Tagen ist es soweit: Dann findet die erste SimRacingEXPO am Nürburgring parallel zur Blancpain Endurance Series „iRacing.com Nürburgring 1000“ statt. Die Messe, auf der die neuesten Entwicklungen des virtuellen Rennsports vorgestellt werden bietet durch die Nähe zum realen Motosport eine spannende Mischung. Virtual Racing meets real racing lautet das Motto. Hier einige Highlights, die die Besucher auf der SimRacingEXPO erwarten:


Die Messe öffnet am Samstag um 9 Uhr. Gleich zu Beginn können sich Besucher für den Wettbewerb um die ADAC SimRacingTrophy qualifizieren, der am Samstagabend ausgetragen wird. Personen, die sich bereits online qualifiziert haben, können die Zeit für ein freies Training nutzen. Im Laufe des Tages präsentieren sich die verschiedenen Aussteller nacheinander auf der Hauptbühne und stellen die mitgebrachten Simulatoren und Games vor. Fast alles kann getestet und ausprobiert werden Ob Games wie iRacing, RaceRoom oder DriveClub von PlayStation, oder Simulatoren zum Beispiel von D-Box und Vesaro oder Ellip6 – für Laien und Profis stehen verschiedenste Geräte und Techniken bereit. Ab 16 Uhr wird das Programm für alle, die es nicht an den Nürburgring schaffen außerdem per Livestream übertragen. Unter http://www.nr1000.de/deutsch/live-stream/ lässt sich das Programm online verfolgen. Darunter auch das Halbfinale sowie das Finale des Wettbewerbs um die erste ADAC SimRacing Trophy – ein ganz besonderes Highlight, bei dem Profirennfahrer gegen Hobby-Simracer antreten.


Wer sich für reale Rennen begeistert sollte das Qualifying für das Rennen der Blancpain Endurance Series „iRacing.com Nürburgring 1000“ auf dem Nürburgring am Samstag nicht verpassen. Und wer schon immer mal über den Ring fahren wollte – wenn auch nur als Beifahrer – kann ganztägig am Stand von Sony PlayStation eine Fahrt in einem SLS AMG über den Ring gewinnen.


Selbstverständlich ist die SimRacingEXPO auch am Sonntag von 9 bis 18.30 Uhr für Besucher geöffnet. Highlight am Sonntag ist neben der Messe das Rennen der Blancpain Endurance Series „iRacing.com Nürburgring 1000“, das zwischen 11.45 Uhr und ca. 17.45 Uhr auf dem Nürburgring stattfindet.


Der Eintritt zur SimRacingEXPO ist frei, weitere Informationen gibt es unter PROGRAMM

 


0 Kommentare

Di

16

Sep

2014

STARTSCHUSS FÜR DIE ERSTE SIMRACINGEXPO

Am 20. und 21. September am Nürburgring

München, 16. September 2014 – Wenn in 4 Tagen die Blancpain Endurance Series „iRacing.com Nürburgring 1000“ über die Bühne geht, feiert gleichzeitig die SimRacingEXPO 2014 am Nürburgring Premiere. „Real racing meets virtual racing“, so lautet das Motto der Messe, bei der neben Rennsimulatoren auch Games vorgestellt werden.


Zahlreiche Hersteller von Rennsimulatoren stellen die neuesten SimRacing Technologien vor. Darunter SLT und Ellip 6, sowie D-BOX und Vesaro, die Motorsport Simulator Company und MPM-Sportcars zeigen, wie nahe diese Simulatoren am echten Rennsport sind. Das ist nicht nur für Gaming-Fans ein Highlight, auch Rennprofis profitieren von dieser ausgereiften Technologie: „Die Simulatoren werden häufig zu Trainingszwecken eingesetzt. Durch die Möglichkeit, verschiedene Strecken und Autos in die Systeme einzuspeisen können sich die Fahrer an die Strecke gewöhnen, ohne tatsächlich auf dieser zu trainieren. Das spart enorm viel Zeit und Geld“ so Norman Simon von der Agentur norman², welche die SimRacingEXPO organisiert.


Wer sich gerne mit anderen misst, sollte den großen Wettbewerb um die ADAC SimRacing Trophy nicht verpassen. 24 Rennsimulatoren – ausgestattet mit RaceRoom Software – werden auf dem Ring°Boulevard für den Wettbewerb zur Verfügung gestellt. Per Onlinequalifikation wurde bereits ein Teil der Teilnehmer festgelegt, aber natürlich haben auch Messebesucher die Chance einen Platz im Wettbewerb zu erlangen. Beim Wettbewerbs-Finale, das vor der größten Videowall Europas stattfindet und von Motorsport-kommentatoren kommentiert wird, werden auch echte Rennprofis antreten.


Aber auch für alle anderen Gaming Fans wird einiges geboten: iRacing – Sponsor der Blancpain Endurance Series – stellt auf der Messe sein online Game vor, das als derzeit realistischste Rennsimulation bekannt ist. Und auch Sony PlayStation ist vor Ort, um das Spiel DriveClub vorzustellen. Auch hier können Besucher gegeneinander antreten und tolle Preise gewinnen, wie zum Beispiel eine Fahrt in einem Mercedes-AMG über den Nürburgring. Ein besonderes Gaming-Highlight ist außerdem die erste Vorstellung des neuen Rennspiel-Highlights aus dem Hause Slightly Mad Studios: Project CARS. Das Spiel, das erst am 21. November erscheint, kann auf der SimRacingEXPO exklusiv von den Besuchern getestet werden.


Das Projekt wurde über Crowd-Funding von einer Community ins Leben gerufen, welche aktiv in den Entwicklungsprozess eingebunden wurde um ein neues Rennspielerlebnis zu schaffen. In Project CARS können Spieler einen Fahrer erstellen, ihr Fahrkönnen an kompetitiven Rennwochenenden oder in kontinuierlich aktualisierten Community-Events testen und aus einer großen Streckenauswahl schöpfen. Durch die herausragende Grafik können Wetterdynamiken besonders beeindruckend dargestellt werden.


„Die Mischung aus verschiedenen Ausstellern wird Racing-Fans und Gaming-Fans gleichermaßen begeistern“, so Norman Simon. „Wir freuen uns sehr auf die erste SimRacingEXPO und hoffen Profis und Laien gleichermaßen mit unserem Programm begeistern zu können.“


Der Eintritt zur SimRacingEXPO ist frei. Weitere Informationen unter www.nr1000.de


0 Kommentare

Fr

12

Sep

2014

WEITERE RENNSIMULATOREN AUF DER SIMRACINGEXPO 2014

Motorsport Simulator Company und MPM-Sportcar zeigen ihre Simulatoren-Technik

München, 12. September 2014 – Nur noch eine Woche bis zum Start der SimRacingEXPO 2014, die am 20. und 21. September gleichzeitig mit der Blancpain Endurance Series

„iRacing.com Nürburgring 1000“ am Nürburgring stattfindet. Kurz vor Beginn der SimRacing Messe gibt der Veranstalter ADAC Mittelrhein e.V. heute zwei weitere Aussteller bekannt: Die

Motorsport Simulator Company und auch MPM-Sportcars werden ihre neuesten Rennsimulatoren bei der Messe präsentieren.

Die Motorsport Simulator Company ist spezialisiert auf Rennsimulatoren, die sowohl Amateurals auch Profi-Rennfahrer zu Trainingszwecken nutzen können. So können Profis die Kosten für reale Trainingsläufe sparen und auch Laien haben die Chance echtes Rennfeeling zu erleben. Ziel der Motorsport Simulator Company ist es deshalb, Simulatoren zu bauen, die ein

Fahrgefühl schaffen das vergleichbar ist mit dem in einem echten Rennwagen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Motorsport Simulator Company und MPM-Sportcars gleich zwei weitere

große Simulatoren-Hersteller mit an Bord haben.“ So Marc Hennerici vom Veranstalter ADAC Mittelrhein e.V. „Gerade die Vielfalt an verschiedenen Simulatoren macht die SimRacingEXPO

zu einer besonderen Messe, auf der Profis und Amateure die ganze Vielfalt der SimRacing Welt erfahren können“.

Die deutsche Firma MPM-Sportcars stellt auf der SimRacingEXPO ihren TriplEX Simulator vor, der zunächst als Trainingsgerät für Thunder-Fahrer – die exklusiven Sportwägen, die ebenfalls

von MPM auf Kundenwunsch hin produziert werden – geplant war. Inzwischen wird der TriplEX auch von Profi-Rennfahrern in anderen Fahrzeugen zu Trainingszwecken eingesetzt, da die

offene Programmstruktur das Einpflegen verschiedenster Fahrzeuge ermöglicht. Der Simulator mit Cockpit-Design kann außerdem Fliehkräfte simulieren und so noch realistischere

Renngefühle erwirken.

Besucher der SimRacinEXPO können die Simulatoren testen und eine Runde auf der virtuellen Rennstrecke drehen.

0 Kommentare